Geräusche entstehen durch Schwingungen der Luft. Wenn man z.B. auf eine Trommel schlägt, sieht man das Trommelfell bewegen. Dadurch entstehen kleine Veränderungen des Luftdrucks, wodurch die Luft zu schwingen beginnt. Geräusche pflanzen sich durch Schallwellen fort, genauso wie sich Wasser in Wellen fortbewegt. Und ebenso wie Wasser können Geräusche durch eine Mauer zurückgeworfen werden oder um einen Baum herumfließen.

Geräusche können sich durch kleine Unterschiede des Wasserdrucks auch im Wasser fortpflanzen. Das menschliche Ohr kann das nicht wahrnehmen, ein Wal hingegen kann unter Wasser hervorragend hören. Wussten Sie, dass Geräusche unter Wasser sogar weiter reichen als oberhalb des Wasserspiegels?

Hören Sie sich hier einmal das Geräusch eines Wales an:

Melden Sie sich für unseren Newsletter an