Zustellung in 2 Werktagen bei Bestellungen an Werktagen vor 20 Uhr

Ohrstöpsel fur Schwimmen

Wasserparadies Deutschland

Beim Schwimmen oder Duschen kann Wasser in die Ohren gelangen. Ein unangenehmes Gefühl, oder?  Manchmal tut Wasser in den Ohren sogar richtig weh. Mit speziellen Ohrstöpseln lässt sich verhindern, dass beim Schwimmen, beim Wassersport oder beim Duschen Wasser in die Ohren gelangt.

Ohrstöpsel für‘s Schwimmen

Schwimmen macht Spaß, aber Wasser in den Ohren kann ganz schön nerven. Die Lösung sind spezielle Filterohrstöpsel, die verhindern, dass Wasser in die Ohren gelangt. Außerdem sind sie ein guter Schutz gegen mögliche Ohrinfektionen. Und sie dämpfen den lauten Geräuschpegel im Schwimmbad. Auch diese Geräusche können schließlich Hörschäden verursachen! Dank der speziellen Filter kann man trotzdem an Gesprächen teilnehmen. Praktischer geht‘s nicht. Auch beim Wassersport sind Schwimmohrstöpsel der perfekte Begleiter. Sie sind z.B. sehr beliebt bei Kitesurfern, beim Wasserpolo, bei Seglern und beim Wellenreiten und Surfen.

„Surferohr“ (Gehörgangsexostose)

Wassersportler verbringen viel Zeit draußen auf dem Wasser. Die Ohren sind dabei regelmäßig dem Wind und der Kälte ausgesetzt. Viele Wassersportler laufen dadurch Gefahr, ein sog. „Surferohr“ zu entwickeln. Wenn der Gehörgang ständig Kälte und Wind ausgesetzt ist, bildet das Ohr zusätzliche Verknöcherungen im Gehörgang, um sich zu schützen. Dadurch verengt sich der Gehörgang. Durch diese Verengung entstehen folgende Probleme:

  • Häufige Ohrinfektionen und/oder Ohrenschmerzen;
  • verminderte Hörfähigkeit;
  • Gehörverlust;
  • Schmutzansammlungen in den Ohren und das Gefühl, unter Wasser zu sein.

Zum Glück lässt sich das Surferohr vermeiden, indem man beim Wassersport einfach Ohrstöpsel trägt.

Wasserbedingte Ohrenschmerzen bei Kindern

Hat Ihr Kind nach dem Schwimmen Ohrenschmerzen? Das ist bei Kindern keine Seltenheit. Nach dem Schwimmen ist der Gehörgang warm und feucht. In dieser Umgebung können sich Bakterien optimal vermehren. Das kann wiederum zu Ohrinfektionen führen. Daher werden solche Ohrinfektionen auch als „Schwimmerohr“ bezeichnet. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, wenn die Kinder beim Schwimmen Ohrstöpsel tragen. So lassen sich Ohrenschmerzen nach dem Schwimmen vermeiden. Es gibt spezielle Ohrstöpsel für Kinder, die verhindern, dass Wasser ins Ohr gelangt. Superpraktisch auch auf Reisen, denn eine Ohrinfektion ist nun wirklich das Letzte, was man im Urlaub gebrauchen kann.

Ohrstöpsel fur Schwimmen

Ohr-infektion

Wasserball, (Kite-) Surfen, Segeln oder ganz einfach ins Schwimmbecken springen; wir lieben das Wasser und sobald die Sonne nur eben herauskommt, zieht es uns massenhaft an den Strand oder i...

mehr lesen
Wassersport

Mit vollem Tempo über die Seen von Bodenmeer, Ihr Segelboot hart am Wind auf dem Müritz oder der Extra-Salto mit dem Kite: Für Wassersportler, die es gern ein bisschen härter mögen, ist...

mehr lesen