Große Anzahl französischer Hornisten mit Gehörschäden Alpine
InAllgemein, Unkategorisiert

In einer rezenten Studie stellte sich heraus, dass nur eine kleine Anzahl der französischen Hornisten Gehörschutz trägt. Dies ist sehr ungewöhnlich, da unter den Musikern im Orchester die Hornisten am schnellsten Gehörschäden erleiden.‘

Während der Studie, die in dem Artikel „Occupational and Environmental Hygiene“ publiziert wird, wurden 142 französische Hornisten untersucht. In dieser Gruppe hatten 11-22% ein bestimmtes Niveau von Gehörschädigung erreicht. In Bezug auf jüngere Musikanten stieg diese Anzahl, nach Alterskorrektur, auf bis zu 17-30%. Nur 18% der Hornisten trug einen Gehörschutz, aber selbst in dieser Gruppe war der Gebrauch dieser nicht angemessen. Von diesen 18% gab 81% an, „manchmal“ den Gehörschutz zu tragen und 50% benutzte reguläre Schaumohrstöpsel. Wissenschaftler gaben an, dass an Stelle hiervon die Hornisten besser spezielle Filterohrstöpsel oder Otoplastiken nutzen können.

Schon ein geringer Gehörverlust kann zu einer Überempfindlichkeit des Gehörs führen. Das nicht Hören von bestimmten Tonhöhen und Tinnitus kann schlechte Folgen für die Karriere eines Musikanten haben. Es ist darum als Musikant und besonders als Hornist sehr wichtig, um sein Gehör so gut wie möglich zu schützen.

Recent Posts

Leave a Comment

Melden Sie sich für unseren Newsletter an